Home >> Auswandern Ratgeber >> Auswandern: Umzug ins Ausland

Auswandern: Umzug ins Ausland

Wenn beim Auswandern von einem Umzug ins Ausland gesprochen wird, dann ist mit dieser Formulierung auch die Mitnahme des vorhandenen Hausstandes gemeint. Der Umzug setzt sich aus den beiden Bereichen Auszug aus der bisherigen sowie Einzug in die zukünftige Wohnung zusammen. Der Transfer von hier nach da ist das Umziehen, auch Domizilwechsel oder Wohnsitzwechsel genannt. Am Ort oder innerhalb eines Landes ist ein Umzug aufwändig und mit vielen Vorbereitungen verbunden. Der Umzug ins Ausland im Zusammenhang mit einem Auswandern ist jedoch, wie es genannt wird, ein ganz anderes Kaliber. Das gilt sowohl für das Ausland auf dem eigenen Kontinent als auch nach Übersee, beispielsweise nach Nordamerika, nach Australien oder nach Südamerika.

Bei jedem Umzug ins Ausland anlässlich eines Auswanderns wird der bestehende Haushalt aufgelöst. In vielen Fällen ist zu diesem Zeitpunkt die neue Wohnung in ihren genauen Raummaßen mit Länge, Breite und Höhe nicht genau bekannt. Für den Auswanderer hat das zur Folge, dass ausschließlich das bewegliche Mobiliar mitgenommen werden kann. Feste Einrichtungen wie die Einbauküche bleiben zurück und werden dem Nachmieter oder Nachbesitzer des Eigenheims überlassen. Schrank-/Regalwände können wahlweise demontiert und im neuen Zuhause wieder montiert werden.

Hier sollte der Kosten-Nutzen-Effekt abgewogen werden. Für alle Elektro- und Haushaltsgeräte muss frühzeitig geklärt werden, ob sie auch zukünftig unter den neuen Gegebenheiten mit Strom- und Steckeranschluss uneingeschränkt nutzbar sind. Wenn nicht, dann bleiben sie ebenfalls zurück und müssen durch Neugeräte ersetzt werden.Mit dem Umzug ins Ausland sollte auf jeden Fall eine darin erfahrene Spedition beauftragt werden, die nach Möglichkeiten an beiden Umzugsorten präsent ist. Bei der Recherche und Auswahl des geeigneten Unternehmens muss sich der Auswanderer ausreichend Zeit zum Rechnen und Vergleichen nehmen. Zum Knowhow der Umzugsspedition gehört auch die behördliche Abwicklung bei den verschiedenen Grenzübertritten. Das kann auf dem Lande ebenso aufwändig sein wie anlässlich eines Containertransportes per Schiff. Kein Umzugsunternehmen wird einen bis ins letzte Detail verbindlichen Kostenvoranschlag abgeben. Eine Kalkulation beinhaltet die anfallenden Kostenarten in geschätzter Höhe. Endgültig abgerechnet werden kann jedoch erst nach Abschluss des Auslandsumzuges. Ebenso wie bei einem Umzug am Ort werden die tatsächlichen Mannstunden für das Umzugsteam erst nachträglich abgerechnet.

Beim Umzug in Ausland auf dem Landwege ist diese Situation vergleichbar. Besonders wichtig ist die Versicherung des gesamten Umzugsgutes. Das Mobiliar sollte jeweils zu Umzugsbeginn und Umzugsende gemeinsam mit dem Unternehmen begutachtet werden. Fotoaufnahmen sind hilfreich bis hin zu notwendig, um eventuell während des Umzuges aufgetretene Schäden dokumentieren und nachweisen zu können. Eine Grundlage für die Versicherungshöhe ist die bestehende Hausratversicherung, vermindert um den Wert der zurückgelassenen Teileinrichtung. Für den Auswanderer gilt der Grundsatz, sich eher zu hoch als zu niedrig zu versichern. Eine seriöse Spedition wird Wert darauf legen, das gesamte Umzugsgut schriftlich zu erfassen und zu bewerten. Mit dieser aufwändigen und zeitintensiven Arbeit muss frühzeitig begonnen werden.Zum Auflösen der bestehenden Wohnung gehört, neben der protokollarischen Übergabe mit Wohnungsschlüsseln, Zählerablesen für Strom, Heizung und Wasser sowie der Endreinigung, auch das Aufbrauchen der vorhandenen Lebensmittelvorräte. Am Tage des Auszuges, spätestens zur Übergabe, muss die gesamte Wohnung leer sein. Hilfreich ist das Bereitstellen eines Containers für denjenigen Sperrmüll und Abfall, der nicht von der wöchentlichen Müllabfuhr abgeholt wird. Alle Kühlgeräte müssen abgetaut und vom Netz genommen werden, ebenso wie die Wasch- und die Geschirrspülmaschine sowie der Ofen.

Abhängig von der Transportdauer des Umzugsgutes ist es hilfreich bis notwendig, zu deren Ankunft in der neuen Wohnung anwesend zu sein. Beim Umzug auf dem Landwege sollte das machbar sein. Beim Auswandern nach Übersee wird der Transport per Schiff organisiert, während für die eigene Reise das Flugzeug genutzt wird. Am Zielort ist es die Aufgabe der Umzugsspedition, alle Zollformalitäten zu klären, den Hausstand zum neuen Wohnsitz zu transportieren und die Wohnung einzuräumen. Mit diesem Einzug ist dann der Umzug ins Ausland endgültig abgeschlossen.